Dordrecht Team 2015Grachten-Ausflug in Dordrecht. Foto: Matthias KulikDas erste Highlight für die Kurvenkratzer steigt in der südholländischen Museums- und Hafenstadt Dordrecht: Europameisterschaften ab Freitag. Das liegt auch an den Event-Ambitionen der Veranstalter, die in der Halle eine Show der besonderen Art abhalten wollen: Short Track als echter Hingucker. Schau‘n mer mal“, auch das Motto der sieben DESG-Starter, am Dienstag angereist. Vor Jahresfrist bei der Heim-EM hatte in Dresden die Hütte gebebt: zum Beispiel als die Herren Bronze in der Staffel gewannen.


In den Niederlanden hängen die Trauben hoch: jeweils zwei deutsche Einzelstarter kommen zum Einsatz: Bianca Walter, Olympia-Teilnehmerin Anna Seidel sowie bei den Herren Christoph Schubert und Torsten Kröger. Bei den Asien-Weltcups hatte sich das kleine Team von Bundestrainer Miroslav Boyadzhiev achtbar geschlagen, der Coach betonte jedoch, dass in diesem Übergangsjahr eher kleine Fortschritte möglich seien. 
Nach zahlreichen Rücktritten und Verletzungen steht Team GER am Neuanfang. Zuletzt erwischte es Daniel Zetzsche am Knie (Schnittwunde), der Dresdner muss passen und Jonas Kaufmann-Ludwig rückte als Ersatzmann nach. Außerdem nominiert: Hannes Kröger und Leon Kaufmann-Ludwig. Die Staffel, zuletzt beim Weltcup in Seoul unter den Top Ten, rückt aus deutscher Sicht einmal mehr in den Fokus. 
Vorher müssen die Eis-Meister ihre Arbeit vollenden. Beim Training schmolz der Untergrund quasi unter den Kufen weg. Bis zu den ersten Rennen am Freitag-Vormittag soll das Eis EM-tauglich sein. Die Entscheidungen stehen am Samstag und Sonntag auf dem Programm. Während der Gastgeber seine umfassende PR-Maschinerie in Gang setzt. „Titanenkämpfe“ stünden im Sportboulevard bevor. Die mannsgroße EM-Figur Shorty („snelste Mascotte op Ijs“) begrüßt die 135 teilnehmenden Sportler mit einem herzlichen Welkom Team GER 
Damen: Anna Seidel, Bianca Walter; 
Herren: Christoph Schubert, Hannes & Torsten Kröger, Leon & Jonas Kaufmann-Ludwig.

Ergebnisse